Informationen:
 die temporär auf unserer Startseite waren, werden hier ggf. noch mal ausführlich dargestellt und können hier nachgelesen werden.

Seite [1] - [2]

30.04.2014

Rheindeichsanierung in Uerdingen

Nach 10 Jahren Planungszeit hat nun endlich die Bezirksregierung in Düsseldorf grünes Licht für die Rheindeichsanierung in Uerdingen gegeben.
Am 5. Mai soll es richtig los gehen - bereits jetzt werden Vorbereitungsarbeiten ausgeführt.
Mehr Information dazu auf der Internetseite der Stadt

 

wz newsline
630 m Deich werden ab Montag repariert

RP ONLINE
Heute beginnt die Deichsanierung

RP ONLINE
Überraschungsfund: Mauer im Rheindeich

wz newsline (Bildserie)
Am Rheindeich geht's voran


19.06.2014 / 27.06.2014


Bild © Werner Reschke


Bild © Kolja Broich / Präsentation von Petra Weber

Bild © Kolja Broich / Präsentation von Petra Weber
Mehr Information dazu auf der Internetseite der Stadt
Info-Veranstaltung des Bürgerverein Uerdingen

Am 25. Juni 2014 um 18:00 fand im Gasthaus Rörtgen - Uerdingen, Niederstraße 78 - die Info-Veranstaltung Hochwasserschutz und Rheindeichsanierung statt.
Heike Hoffmann, die 1. Vorsitzende des Bürgerverein konnte rund 60 interessierte Bürger begrüßen.
Die Arbeiten an der Hochwasserschutzanlage sind seit Mai diesen Jahres im Gange und sollen bis zum Ende des Jahres 2014 fertig sein.
Petra Weber - Sachgebietsleiter Hochwasserschutz, Gewässer und
konstruktiver Ing.-Bau der Stadt Krefeld, informierte uns über die aktuellen Arbeiten am Deich. Mit einem historischen Rückblick zeigte sie uns, wie wichtig ein funktionierender Hochwasserschutz ist. Viele Fragen wurden von den Bürgern gestellt, die von Petra Weber sehr kompetent beantwortet wurde. 



Bild © Kolja Broich / Präsentation von Petra Weber                                                     
Bild © Kolja Broich / Präsentation von Petra Weber


23.05.2014



zum neuen >>> Bebauungsplan 772 (Rheinblick)
Projekt Rheinblick

Die öffentliche Info-Veranstaltung des Bürgerverein Uerdingen zum Thema - BPlan 772 - Projekt Rheinblick - am 22. Mai 2014 hat großen Anklang bei den Uerdinger Bürger gefunden.
Rund 140 Besucher, so auch die Politik, fanden den Weg trotz Schlechtwetter-Ansage in die historische Weinbrennerei.

Wer wissen wollte wie und was da gebaut wird, konnte sich hier informieren.
In der Weinbrennerei Dujardin, an der Dujardinstr. 7, hat Matthias Melcher uns den Bebauungsplan in transparenter und neutral gehaltener Weise näher gebracht.
Der Bebauungsplan liegt bis zum 10. Juni im Fachbereich Stadtplanung an der Parkstraße 10 aus.
Wir freuen uns das endlich etwas passiert, auch wenn an manchen Stellen ( z.b die Geschosshöhen ) bittere Pillen sind. Während der allgemeinen Bürozeiten kann man sich dort informieren und Stellungnahmen abgeben. Der Rheinblick an sich kann nur eine Bereicherung für Uerdingen werden und das ist gut so.


                                                                                                               Bild © Werner Reschke

 



 

12.05.2014

  Uerdinger Friedhof bekommt Transport-Karren

weitere Bilder>>>

Auf Initiative des Uerdinger Bürgervereins bekommt der Uerdinger Friedhof nun auch zwei Stationen mit Transport-Karren.

Von der Stadt Krefeld war dafür kein Geld locker zu machen - darum hat sich der Bürgerverein Uerdingen dafür stark gemacht.
Da so eine Station nicht ganz billig ist, haben die Vorstandsmitglieder versuch noch weitere Spender mit ins Boot zu holen und so konnten wir noch weitere spendenwillige Uerdinger für die „Aktion Friedhofs-Karre“ gewinnen.

Wir bedanken uns bei dem „Uerdinger Heimatbund“ (1) – bei „Blumen Oska Dick“ (1) –
bei „Bestattungen Zecher“ (1) – beim Café Ambiente (1) – bei der Friedhofsgärtnerei von Holtum (2) – für Teilnahme an dieser Aktion.
Mit den zwei Karren, die der Bürgerverein Uerdingen übernimmt, stehen den Friedhofsbesuchern nun an jedem Eingang (Friedensstraße / Heesbusch) jeweils 4 Transport-Karren zur Verfügung.

Danke auch an die Mitarbeiter des Friedhofamts, die für Beschaffung und Aufbau der Stationen gesorgt haben.

 

 

06.04.2014


Bild©WR

 


Bild©SabineAlofs

 100 Jahre Bücherei Uerdingen

  

 Eine Geburtstagsfeier mit einem Lesemarathon gab es am Samstag den 05.04.2014
 im Pfarrzentrum St. Peter in Uerdingen auf der Niederstraße 40.
 Wilfried Schminkler, Wolfgang Hohlbein und Bernhard Hennen waren die prominenten
 Gratulanten.


 zur Bildergalerie >>>


 Besuchen Sie doch einmal die Internetseite
 des Arbeitskreis Bücherei Uerdingen unter


   

 www.ak-buecherei-uerdingen.de  

 YouTube-Video (WZ Mobil) zur Schließung der Bücherei in Uerdingen

      



 
 
  24.11.2013
Wie geht es weiter?


Liebe Uerdinger,

Antonius Wolf und Klaus Kemper - die beiden Männer, die bisher die Fäden für die Uerdinger Weihnachtsbeleuchtung
in Ihren Händen halten, haben uns beim Treffen in der Roe's am 19.11.2013 darüber informiert, dass sie aus Altersgründen
die Pflege und Betreuung der Uerdinger Weihnachtsbeleuchtung aufhören und in andere Hände geben wollen.
Auch die Uerdinger Bürgerwehr ließ verlauten, dass sie sich wohl auch von der Mithilfe beim Auf- und Abbau zurückziehen wollen,
was wir sehr bedauern würden. Wir hoffen doch, dass sich der Ein oder Andere weiter berufen fühlen die Aufgabe weiter zu führen.
Der Bürgerverein bemüht sich z.Zt. Interessierte zu finden, die sich verbindlich bereit erklären, diese Aufgabe ab 2014
zukünftig in einer Arbeitsgemeinschaft (AG-Weihnachtsbeleuchtung-Uerdingen) zu übernehmen.
Die Arbeit bezieht sich auf ein paar Tage Arbeit im Sommer zur Pflege und Überprüfung der Lichterketten (2-3 Pers.) und dem Auf- und
Abbau (ca. 8 Pers./ je 1/2 Tag). Einige Fachleute in Elektrotechnik wären da sicher hilfreich. Die Beiden sind natürlich bereit für eine
gründliche Übergabe und stehen auch mit Rat und Tat beim ersten Installieren zur Verfügung.
Wer ein ernsthaftes Interesse hat sich für diese ehrenamtliche Tätigkeit in und für unser Uerdingen einzusetzen, meldet
sich bitte über unser Kontaktformular. Man braucht dafür nicht Mitglied im Bürgerverein zu sein - jeder ist willkommen - Gut wäre es sicher,
wenn Interessierte schon beim Abbauen der Weihnachtsbeleuchtung dabei wären und so schon einen ersten Einblick von der Materie bekommen können.

Danke auch an dieser Stelle an den in zwischen nach Bremen gezogener Markus Hansen, der mit zu den Initiatoren
der Uerdinger Weihnachtsbeleuchtung zählt.

Mehr Informationen zur Uerdinger Weihnachtsbeleuchtung hier >>>

Es haben sich schon 5 Mann und 2 Frauen (Stand 26.11.2013) bei uns gemeldet, die bereit sind bei der Aktion
"Uerdinger-Weihnachtsbeleuchtung" mit zu helfen. Danke an Peter Reifenschneider - Martin Hoffmann - Peter Giese -
Uwe Mertens - Reiner Vins - Andrea Vins und Nicole Specker (Truppenverpflegung :-) - Vielen Dank.


18.01.2014
Und es geht doch weiter...,
Neue Arbeitsgemeinschaft für die Weihnachtsbeleuchtung hat sich gefunden...
mehr dazu hier >>>


Die Wächter der Uerdinger Lichterketten   (wz newsline-Bericht)

       
Bild © MH                                                                    Bild © MH

25.11.2013

Ich finde es schade, dass sich bisher die Finanzierung nicht verbindlich gesichert regeln ließ. Aus welchen Gründen auch immer.
Von einer schönen Weihnachtsbeleuchtung in unserem Uerdinger Städtchen profitieren wir alle.
Die bisher von Herrn Wolf hervorragende und mühselige Tätigkeit des Kassierers und auch des „Spendeneintreibers“ möchte
keiner so recht übernehmen. Ich glaube dies liegt zum größten Teil am Letzteren.
Deshalb würde ich mich über Anregungen / Meinungen / Ideen von Ihnen, der Kaufleute, aber auch die
von Vereinsvorständen freuen. Gemeinsam sind wir stark. Vielleicht sollten wir mal an einen runden Tisch.

Mit blau-roten Grüßen
Heike Hoffmann

 


 

24.08.2013

Bild © WR

Das Rheinufer, Rheindamm und Werft-Gelände stellte sich
z.Zt. in einem sehr stark verschmutztem Zustand dar.
Darum hat der Bürgerverein Uerdingen am Rhein zu einer
Reinigungs-Aktion  am Uerdinger Rheindamm aufgerufen.

Mehr dazu und zur Bilder-Galerie hier >>>

wz newsline berichtete:
Gegen den Müll: Uerdinger packen's an

Müll verschandelt den Rheinweg

RP ONLINE berichtet:
Zeichen gegen Vermüllung am Rheinufer


  01.08.2013 / 08.08.2013 / 14.08.2013
Die Zukunft der Uerdinger Kirmes steckt in der Krise.
In einem Gespräch mit der WZ machte Elma Jakubowski deutlich, dass etwas geschehen muss. Pressemeldung

Er will in einer interfraktionellen Sitzung der Bezirksvertretung beraten wie es weiter gehen soll / kann.

Wir haben den Bezirksvorsteher angeschrieben und vorschlagen, einen gemeinsamen Arbeitskreis mit Bezirksvertretung, Bürgerverein und vielleicht andere interessierte Vereine wie z.B. die Uerdinger Bürgerwehr etc. zu bilden um Lösungsvorschläge bzgl. der Uerdinger Kirmes auf zu rufen. So könnten die Interessen der Bürger mit berücksichtigt werden und so ausgelotet werden, ob eine akzeptable Lösung möglich ist.
In der Bürgerschaft wird an verschiedenen Stellen deutlich, dass eine so genannte Nostalgie-Kirmes von vielen als eine Alternative mit Zukunft für die Uerdinger Kirmes gesehen wird.
Wir würden uns freuen, wenn unser Vorschlag bei dem Bezirksvorsteher Elma Jakubowski auf fruchtbaren Boden fällt.

Antwort des Bezirksvorsteher Elmar Jakubowski vom 14.08.2013 auf unsere Mail vom 01.08.2013

......wenn ich jetzt erst auf ihr Schreiben antworte, dann liegt das daran, dass verschiedene Überlegungen seitens der Verwaltung geprüft wurden und werden. Damit man nicht über Sachen redet, die einfach nicht umsetzbar sind, erscheint das sicher notwendig. So wurde dabei deutlich, dass eine so genannte „Nostalgie-Kirmes“ einfach nicht bezahlbar ist. Nach Abschluss der Klärung zu den Rahmenbedingungen werde ich einen größeren Kreis einladen, um eine Meinungsbildung herzustellen und um Ideen und Möglichkeiten zu überlegen.

Mit freundlichen Grüßen

Elmar Jakubowski
--------------------------------------------------------------------------------------

Wer uns eigene Vorschläge mitteilen möchte kann das gerne machen über unser Kontaktformular.

 

 


   08.05.2013 16:02
Die Stadt teilt überraschend mit - Bücherei ab sofort geschlossen. mehr >>>

   08.05.2013
Uerdinger Bücherei am Ende
Die zahlreichen Proteste der AG zum Erhalt der Uerdinger Bücherei hatten keinen Erfolg. Der Rat der Stadt entscheidet sich für die
Schließung der Uerdinger Bücherei. Die CDU-Ratsmitglieder, die der FDP und UWG sowie OB Kathstede votierten namentlich
für die Sparliste. Auch Vertreter aus Uerdingen, Ratsfrau R. Böhme (CDU), Ratsherr E. Jakubowski (CDU) und Ratsherr Dick von
der FDP stimmten für den Haushalt und die Schließung der Uerdinger Bücherei.

Mehr dazu in RP ONLINE >>>  und wz newsline
Auch in der WDR Lokalzeit wurde ein Beitrag dazu gesendet. Entscheidung im Krefelder Rat vom 07.05.2013 für 7 Tage hier in der
WDR Mediathek zu sehen. >>>

Liederstreit im Rat - "Die Gedanken sind frei"
mehr dazu in RP ONLINE >>>

16./ 17.05.2013
 Uerdinger Bücherei: ein Gesteck aus Seiten 
Bücherei Uerdingen: Wir werden weiter kämpfen

WZ TV -
Uerdinger Bürger betrauern bei WZ TV das Ende Ihrer Bücherei

Verkauf des Gebäudes im Gespräch


Bild © WR

 

 


30.01.2013
Malteser übernehmen St. Josefhospital

Die Übernahme des St. Josefshospitals in Uerdingen durch die Malteser St. Anna gGmbH ist zum 1. April geplant.
Ob es künftig auch wieder eine Entbindungsstation in Uerdingen geben wird, ist noch nicht entschieden.


Bild © WR                                                              St. Josefshospital Uerdingen

06.02.2013
Schreiben des Bürgerverein an den neuen Träger des
St. Josefhospital -
die Malteser St. Anna gGmbH
zum Schreiben >>>

17.02.2013
Hier die Antwort von der Malteser St. Anna gGmbH an den Bürgerverein.

21.02.2013
Dazu ein Bericht des Stadtspiegels auf Seite 2


Ältere Beiträge zur Schließung der Entbindungsstation im Uerdinger Krankenhaus

Ende der Geburtshilfe in Uerdingen

Bürgerstimmen zur Schließung der Geburtenabteilung

Geschäftsführer bezieht Stellung

Aus für die Geburtsklinik

 



Seite [1] - [2]

Startseite               zurück


© Werner Reschke / Bürgerverein Uerdingen am Rhein e.V.